Unsere Projekte

Der Schwerpunkt unserer Arbeit in Omaruru, Namibia, einer Gemeinde mit ca. 6.000 Einwohnern etwa 250 km nördlich der Hauptstadt Windhoek, liegt im Armenviertel Hakahana. Hakahana bedeutet in der Sprache der Herero „der Ort, an dem es kein Wasser gibt“. Es gehört zum historischen Erbe des Landes, dass die Segregation in den Kommunen zu ausgeprägten Armenvierteln geführt hat, die häufig auch heute noch bestehen. Bis heute ist die Infrastruktur in Hakahana nur marginal ausgebildet. Sehr viele der kleinen Häuser und Hütten haben keinen Wasser- und / oder Stromanschluss, es gibt keine Kanalisation und die unbefestigten Straßen sind in schlechtem Zustand. Den in dieser Umgebung aufwachsenden Kindern fehlt es meist an so ziemlich allem, was wir als unverzichtbar ansehen. Hier setzen wir mit unseren nachfolgend beschriebenen Projekten an. Im Zuge unseres langjährigen Engagements ergeben sich immer wieder neue Kontakte, aus denen sich weitere Projekte entwickeln, in denen wir uns mit engagieren.

Patenkinder
Study Time
Weiterführende Ausbildung
Krankenbetreuung
Betreuung behinderter Kinder
Schule Ozondati
Waisenhaus Kalkfeld
Omaruru Children`s Haven
Helfen sie mit

Jeder Beitrag zählt!